mR sucht Fotos: „Generation Beton“

NUTZEN SIE NOCH DIE URLAUBSTAGE: Einsendeschluss verlängert bis zum 15. August!

Wiesbaden, Dernsches Gelände, Einkaufsbummel im Jahr 1978 (Bild: privat)
Ein Bummel („Es ging zum Schuhgeschäft mit der Rutsche!“) im Wiesbaden von 1978, als das Dernsche Gelände noch ein von Nachkriegsbauten gerahmter Parkplatz war (Bild: privat)
In der ein oder anderen Form sind wir alle im Beton großgeworden: im Fertighäuschen der Eltern, in der Plattenbauschule, im Freizeitpark oder im Hallenbad. Mit seinem Foto-Spezial 2016 rückt moderneREGIONAL – pünktlich zur „denkmal“-Messe von Leipzig (10.-12. November 2016), in Kooperation mit dem Bund Heimat und Umwelt (BHU) – die „Generation Beton“ ins Bild.

Daher bittet moderneREGIONAL: Stöbern Sie in ihren Fotoalben und -kisten! Wir suchen Ihre privaten Aufnahmen, die Sie als Kind oder Jugendliche/r vor einem Bau der Moderne zeigen, mit dem sie eine besondere Geschichte verbindet. Das Foto und der Bau sollten zwischen 1920 und 1989 entstanden sein. Und wir gehen noch einen Schritt weiter: Suchen Sie diesen Ort wieder auf und fotografieren Sie sich dort noch einmal!

Familienurlaub im Sommer 1978 im westfälischen Feriendorf Blomberg (Bild: privat)
Familienurlaub mit Hindernissen („Nichts kann so öde sein wie sieben Tage krank in Westfalen!“) im Jahr 1978 im Feriendorf Blomberg (Deutsches Erholungswerk, 1960), das seit Anfang diesen Jahres als Flüchtlingsunterkunft dient (Bild: privat)

Schicken Sie uns beides – das alte und das neue Foto – digital und schreiben Sie uns einige Zeilen dazu, welche Geschichte dahintersteckt. mR sucht die eindrücklichsten Aufnahmen aus und veröffentlicht sie im Herbst diesen Jahres. Gemeinsam mit den Aufnahmen und Geschichten von Denkmalpflegern und Architekten, (Kunst-)Historikern und Fotografen, die wir ebenfalls zu dieser Reise in die eigene Vergangenheit eingeladen haben. (db/kb/jr, 2016)

Call for Photos: mR sucht zwei Fotos. Foto 1: Sie als Kind oder Jugendliche/r vor einem Bau der Moderne (Aufnahme und Bau zwischen 1920 und 1989). Foto 2: Sie heute vor demselben Bau. Senden Sie beides bis zum 15. Juli 2016 digital an: herausgeberinnen@moderne-regional.de.

Berliner Sofakissen (Copyright s.wert)Als Preise gibt es zu gewinnen: dreimal je ein „Architekturkissen“ (50 x 50 cm) von S-WERT-Design, die nachkriegsmoderne Fassadengestaltungen als Designvorlage verwenden, und fünf Buchpreise zur Architekturmoderne.

 

Einsendeschluss verlängert bis zum 15. August!