Wiesbaden: „Schuhkauf mit Rutsche“

„Ein Besuch bei den Großeltern in Wiesbaden bedeutete meist auch einen Einkaufsbummel in der Stadt. Manchmal gab es Profanes wie Kleidung. Ein Abstecher ins Spielzeuggeschäft fand meist im Anschluss statt … Diese Schuhkauf-Fotostrecke muss 1977/78 entstanden sein, als man nahe der Marktkirche noch oberirdisch parken konnte. Die reizenden Damen, die mich begleiteten, waren meine Tante, meine Oma und meine Mutter (v. l. n. r.), mein Opa führte die Kamera. Die Parkplatz-Brache heißt seit 2005 offiziell ‚Dernsches Gelände‘. Das Polizeipräsidium im Hintergrund, ein stilvoller Fünfziger-Jahre-Bau, wurde 2009 abgerissen. An seiner statt sprengen nun die ‚Dernschen Höfe‘ die Dimensionen des Platzes. Lustigerweise existiert die Rutsche bei ‚Fink Schuhe‘ noch immer, es gibt heute sogar zwei! Damals rutschte ich nur auf Bitten meines Opas fürs Foto, heute wollte ich aus eigenem Antrieb heruntersausen. Hat leider nicht geklappt, ich blieb unerklärlicherweise stecken.“ (Daniel Bartetzko, * 1969, heute Journalist, Architekturnerd und potenzielles Fashionvictim)