Landau, Rundsporthalle (Bild: Elvis, CC BY-0)

Gutes Essen in der Rundsporthalle Landau

Die 1982 fertiggestellte Landauer Rundsporthalle wird 2018 abgerissen. Eine Sanierung hatte sich aufgrund massiver Dachschäden als unwirtschaftlich erwiesen. Schon der Beschluss zum Bau vor reichlich 36 Jahren geriet im Stadtrat nicht einstimmig – es gab stets Bedenken ob der eigenwilligen Konstruktion. Die Stabilität hängt stark der (Zug-)Festigkeit der Stahlträger ab, und gerade die steht heute stark infrage: Der Zustand der Dachmembran, der Schweißnähte und der tonnenschweren Lüftungsanlage gilt als kritisch. Schon 2009, nach gerade 27 Jahren, wurden Abriss und Neubau beschlossen. Vor zwei Jahren hat man die Sporthalle noch als Notaufnahme für bis zu 300 Flüchtlinge umgebaut aber nie als Unterkunft genutzt. Im deutschsprachigen Raum entstanden rund 70 Hallen dieser eigenwilligen Konstruktion.

Wie die Stadtverwaltung nun mitteilte, ist vorm Abriss noch eine Abschiedsparty geplant: Der Verein Südliche Weinstraße kommt mit der sechsten Auflage seiner Veranstaltungsreihe „Die junge Südpfalz isst gut“ am 26. Januar, in die Rundsporthalle. Winzertalente des Wettbewerbs „Die junge Südpfalz – da wächst was nach!“ und die „Kulinarischen Komplizen“, ein Zusammenschluss junger, ambitionierter Köche, bieten bei der Wein- und Genussparty ihre Spezialitäten an. Alle Informationen sowie die Möglichkeit, Tickets zu bestellen, finden sich auf der Internetseite www.suedlicheweinstrasse.de. Schade um die seltene Halle, aber die Idee zum Ausklang klingt lecker – also: alla hopp! (db, 21.12.17)

Rundsporthalle Landau 2010 (Bild: Elvis, CC0)