Bauhaus-Archiv: Endspurt vor Neubau

Die neu konzipierte Dauerausstellung gibt einen Vorgeschmack auf die Zukunft des Bauhaus-Archivs (Bild: Bauhaus-Archiv)
Die neu konzipierte Dauerausstellung gibt einen Vorgeschmack auf die Zukunft des Bauhaus-Archivs (Bild: Bauhaus-Archiv)

Anlässlich des 100. Geburtstages des Bauhauses im Jahr 2019 soll das Berliner Bauhaus-Archiv saniert und um einen Neubau erweitert werden. Um einen Vorgeschmack auf das neue Museum zu geben, wurde die Dauerausstellung nun konzeptionell grundlegend überarbeitet und um zahlreiche Exponate ergänzt.

Das geplante Museum soll den tiefgreifenden Anspruch der legendären Kunstschule verdeutlichen und die Idee der Gestaltung ganzer Lebenswelten museal erfahrbar machen. Ein weiterer Akzent wird auf der umfassenden Rezeption des Bauhaus liegen. Zum Start der neu konzipierten Dauerausstellung zeigt das Bauhaus-Archiv in der Sonderschau „100 neue objekte. schenkungen und neuerwerbungen“ 100 Exponate, die in den letzten zehn Jahren in die Sammlung des Hauses aufgenommen wurden. Viele der Exponate waren bisher selten oder nie zu sehen, ein Schwerpunkt liegt auf der Fotografie. Die Sammlung des Berliner Museums ist die weltweit größte Kollektion von Objekten mit Bauhaus-Bezug. Die Sonderausstellung ist bis zum 25. Mai 2015 im Bauhaus-Archiv Berlin zu sehen. (jr, 23.3.15)