Essen, Zeche Zollverein (Bild: © Hendrik Bohle, thelink.berlin)

Bauhaus: Vorglühen für den Geburtstag

Was für abergläugische Menschen gilt, muss Inkunabeln der Baugeschichte nicht einschränken: Der Bauhaus-Geburtstag wird vorgefeiert! Vom 13. bis 14. September 2018 (!) findet im UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen ein Symposion statt, das sich als Auftakt zum Bauhausjahr 2019 versteht. In Nordrhein-Westfalen will man den Anlass mit dem Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm „100 Jahre Bauhaus im Westen“ von 2018  bis 2020 würdigen. Unter dem Titel „Gestaltung und Demokratie“ wird das Bauhaus-Jubiläum mit dem 100. Jahrestag der Gründung der Weimarer Republik verknüpft.

Unter dem Titel „Die Welt neu denken“ will das Symposion sowohl das Neue Bauen und Gestalten im Rheinland und in Westfalen als auch die Wurzeln und Ziele einer neuen Demokratie ins rechte Licht setzen. So wollen die Veranstalter die Ideen des Bauhauses und der Weimarer Republik – den Traum von einem neuen Menschen, einer neuen Stadt, einer neuen Zeit – gemeinsam betrachten und gegenseitig beleuchten. Die fächerübergreifend angelegte Tagung will zugleich auf die Nachwirkungen, auf die bleibende und neue Aktualität der Bauhausbewegung aufmerksam machen. Das Programm ist online einsehbar, die Anmeldung ebenfalls online möglich. Die Veranstaltung ist zugleich als Fortbildung für Lehrer und Architekten anerkannt. (kb, 28.8.18)

Essen, Zeche Zollverein (Bild: © Hendrik Bohle, thelink.berlin)