Bravo-Cover 1986 (Bild: bravo-archiv-shop.com)

Bravo!

Was als Ausruf überschäumenden Jubels aus der Mode gekommen ist, hat – mit einem Artikel versehen – Erinnerungswert für mindestens eine Generation: die „Bravo“. Seit 1956 informiert die deutsche Jugendzeitschrift über allerlei Menschliches aus Pop und Schlager. Rubriken wie die Sexual-Beratung „Dr. Sommer“ und der „Starschnitt“ haben längst Kultstatus. Nicht umsonst wurde die Zeitschrift in vielen Schulen der 1970er und 1980er Jahre von Lehrern konfisziert. Unter der Überschrift „Ein wenig Licht in dunklen Zeiten“ hat nun das Bravo-Archiv alte Heft-Ausgaben zwischen 1956 und 1994 gratis online gestellt – als pdf zum Download. Ein E. T.-Starschnitt in 81 Einzelteilen gehört mit zum Kostenlos-Angebot.

Auf den Bravo-Covern ist für jeden etwas dabei: Uschi Glas als knapp bekleidetes Sterntaler-Mädchen, Morten Haket mit viel Haarspray und Sandra in einem kanariengelben Etwas. Das virtuelle Bravo-Archiv gibt es bereits seit 2005. Inzwischen finden sich auch weitere Jugendmagazine – von Rocky bis Pop-Rocky – im Bezahlprogramm. Und wer noch nicht genug davon hat, der kann sich in die 118 Starschnitte der Jugendzeitschrift vertiefen: als Kauf-Download oder als analoges Buch zu bestellen. (kb, 22.3.20)

Bravo-Cover 1986/1 (Bild: bravo-archiv-shop.com)