Alles ist Architektur

Alles ist Architektur

Das ehemalige Kerzengeschäft Retti in Wien (Bild: C. Cossa)
Das ehemalige Kerzengeschäft Retti in Wien (Bild: C. Cossa)

Er gilt als Wegbereiter der Postmoderne – am 24. April 2014 verstarb der österreichische Architekt Hans Hollein im Alter von 80 Jahren. Nach seiner Ausbildung u. a. an der Wiener Akademie der bildenden Künste machte Hollein 1965 mit der plastischen Gestaltung des Kerzenladens Retti von sich reden. In den kommenden Jahren folgte Hollein seinem Motto „Architektur ist alles“, verband Architektur und Design zu Gesamtkunstwerken. Auch für seine späten Werke – vom Frankfurter Museum für Moderne Kunst (1991) bis zum französischen Erlebnismuseum Vulcania (2002) – blieb er einer bewegten Formensprache treu. Bereits 1985 erhielt Hollein mit dem Pritzker-Preis die höchste Weihe für sein Werk.

Expansion and Conflict

Expansion and Conflict

Expansion and Conflict (Bild: docomomo)
Expansion and Conflict (Bild: docomomo)

Es gibt einen neuen guten Grund, um nach Korea zu reisen, genauer gesagt, mehrere: eine Ausstellung, ein Workshop, Exkursionen, … Anlass ist die 14. Internationale Konferenz des Netzwerks docomomo international, das sich weltweit für den Erhalt moderner Baukunst stark macht. Unter dem Motto „Expansion and Conflict“ treffen sich Fachleute und Interessierte vom 19. bis zum 29. September 2014 im National Museum of Modern and Contemporary Art, Seoul. Anmeldungen für die Tagung sind auch online möglich.

Knoll Modernism Prize

Knoll Modernism Prize

Hizuchi, Elementary-School (Bild: World Monument Fund)
Hizuchi, Elementary-School (Bild: World Monuments Fund)

Wer sich für die Erhaltung moderne Architektur einsetzt, hat nun wirklich einen Preis verdient – dachte sich der World Monuments Fund und lobte 2008 den Knoll Modernism Prize aus. Alle zwei Jahre warten seitdem auf den Preisträger 10.000 Dollar und ein wieder-aufgelegtes Exemplar des von Mies van der Rohe entworfenen Barcelona-Chair. Die letzten Preisträger kamen aus Deutschland, den Niederlanden und Japan. Vorschläge für das Jahr 2014 werden noch bis zum 30. Juni 2014 entgegengenommen unter: modernism2014@wmf.org.