Cityhof: Abriss scheint sicher

Hamburg, Cityhof (Bild: Dirtsc, CC BY SA 3.0)
Das bedrohte Hochhausensemble in Hauptbahnhofnähe: die Hamburger Cityhof-Häuser (Bild: Dirtsc, CC BY SA 3.0)

Schlechte Nachrichten aus Hamburg: Gerade hatten wir noch die Veranstaltungen zum Tag des offenen Denkmals angekündigt, unter denen der Hamburger Cityhof rege vertreten ist. Mehr als rege engagiert sich die Hamburger „Initiative City-Hof“ für das bedrohte Hochhausensemble am Hauptbahnhof. Auch das Deutsche Nationalkomitee hat sich für die Nachkriegsbauten stark gemacht, die der Architekt Rudolf Klophaus 1956 gestaltete. Klophaus wurde vor dem Krieg u. a. durch Bauten im Kontorhausviertel (heute UNESCO-Weltkulturerbe) bekannt.

Doch nun sieht es schlecht aus: Heute Nachmittag meldet der NDR, dass im Bieterverfahren, das über die Zukunft des Hochhausensembles entscheiden soll, nur noch zwei Investoren übrig sind. Und beide wollen neu bauen, sprich die bestehenden Bauten abreißen. Ein dritter Mitbewerber sei ausgeschieden, da er die Bedingungen der Ausschreibung nicht habe halten können. Sobald der Gewinner unter den verbliebenen beiden fest steht, solle dann mit einem konkreten Architektenwettbewerb für die Neubebauung weitergeht. Liebe Leute, das kann es doch jetzt nicht gewesen sein? (kb, 2.9.15)