Datenbank für „C20-Kirchen“

Datenbank für „C20-Kirchen“

c20In Großbritannien sorgt sich die „C20 (Twentieth Century) Society“ um das 20. Jahrhundert und seine Baukunst. Nun hat die Initiative sich ein neues verdienstvolles Projekt zum Schutz der modernen Kirchen im United Kingdom vorgenommen, unterstützt von „Historic England“. Man weiß hier um und wirbt für die Vielfalt und Bedeutung dieser Baugattung – und findet sie zugleich dramatisch unterrepräsentiert in den Denkmalschutzlisten des Landes. Daher will man diese noch unterschätzte Kirchenlandschaft über eine Datenbank sichtbar machen.

Der Datenbanknutzer kann in einer Kirchenliste suchen – nach individuellen Suchbegriffen wie Name, Architekt, Ort, Konfession usw. Die Listung der Ergebnisse umfasst verschiedene Schutzgrade, wie sie in England, Schottland und Nordirland üblich sind. Die Initiative hofft, das Angebot der Datenbank künftig um detailliertere Informationen zu den Architekten erweitern zu können. Die Nutzer können Korrekturen oder Anregungen senden an: website@c20society.org.uk. Auch (niedrig aufgelöste) Bilder sind herzlich willommen. Und, sollten die Nutzer um Objekte wissen, die von einer Beschädigung oder gar dem Abriss bedroht sind, sind Nachrichten willkommen unter: caseworker@c20society.org.uk. (kb, 11.11.16)