Max Regenberg: Tankstelle, 1980, Köln (Bild: © Max Regenberg, Courtesy Galerie Thomas Zander, 2016)

Die dekorierte Stadt

Die dekorierte Stadt

Max Regenberg: Tankstelle, 1980, Köln (Bild: © Max Regenberg, Courtesy Galerie Thomas Zander, 2016)
Max Regenberg: Tankstelle, 1980, Köln (Bild: © Max Regenberg, Courtesy Galerie Thomas Zander, 2016)

Die Photographische Sammlung/SK Stiftung Kultur (Im Mediapark 7, 50670 Köln) stellt in ihren drei kommenden Ausstellungen jeweils vom 15. Juli bis 16. Oktober 2016 die urbane Architektur und die Stadtmöblierung in den Mittelpunkt. Zunächst ist da die Präsentation „Max Regenberg: Urban Decorations – Die dekorierte Stadt“. Seit rund 40 Jahren sammelt der Künstler Max Regenberg (*1951) in Europa und Amerika unzählige Motive rund um Außenwerbung, Großplakatierung an Wänden oder in Leuchtkästen sowie Bild- und Schriftstatements im öffentlichen Raum.

Parallel gewährt die Ausstellung „Fassaden & Surfaces“ einen Blick in die Sammlung: über 130 Fotografien, entstanden zwischen 1924 und 2015, von 18 Fotografen, die sich auf mehreren Ebenen mit verschiedenartigen Ausdruckswerten von Frontseiten und Oberflächen auseinandersetzen. Und nicht zuletzt ist die Ausstellung „Nico Joana Weber: Selva Negra“ zu sehen. Die Fotografin reflektiert in ihren Arbeiten kulturell getönte Landschafts- und Naturvorstellungen im Zusammenspiel mit architektonischen Formensprachen und Strukturen insbesondere der klassischen Moderne. Entstanden sind ihre Werke in der näheren Umgebung wie beispielsweise in der brutalistischen Architektur der Ruhr-Universität in Bochum, aber auch in fernen Ländern wie Brasilien und Argentinien. (kb, 29.6.16)