Kehl-Goldscheuer, Maria Hilfe der Christen (Bild: © Reinhold Schäfer)

Eine Frage auf Zukunft

Ab heute ist in Dresden die Ausstellung „Kirchengebäude und ihre Zukunft“ zu sehen. Die Probleme sind bekannt: Zu wenig Geld und zu wenig Mitglieder treffen heute auf einen Baubestand, der im 20. Jahrhundert auf Volkskirche angelegt wurde. Und steht eine Gemeinde vor der Wahl zwischen einem romanischen und einem modernen Gottesdienstraum, dann wird allzu oft die jüngere von beiden Kirchen abgestoßen.

Vor diesem Hintergrund hatte die Wüstenrot Stiftung den Wettbewerb „Kirchengebäude und ihre Zukunft“ ausgelobt, um nach Alternativen zu Schließung und Abriss zu suchen. Aus den 291 Einsendungen wurden die besten ausgewählt und in Zusammenarbeit mit der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens zu einer Ausstellung gebündelt. Die Schau läuft in Dresden im Zentrum für Baukultur Sachsen (Schloßstraße 2, 01067 Dresden) bis zum 30. Mai 2020, der Eintritt ist frei. (kb, 13.5.20)

Kehl-Goldscheuer, Maria Hilfe der Christen (Bild: © Reinhold Schäfer)