Gladbeck, St. Elisabeth (Bild: youtube-Still)

Ellinghorst: St. Elisabeth geht an Modelabel

Gute Nachrichten kurz vor Weihnachten: In Gladbeck-Ellinghorst hat St. Elisabeth neue Eigentümer gefunden. Das Modelabel „Grubenhelden“, das bereits Räume in der Nachbarschaft nutzt, übernimmt nun auch den Kirchenbau. Das Aussehen des Gottesdienstraums passe gut zum Anliegen der Kreativen, erklärte man gegenüber der Presse, da es „einem Bergbaustollen nachempfunden ist“.

Der 1961 fertiggestellte Kirchenbau mit einer Glasgestaltung von Wilhelm de Graaff war vom Bistum auf die Liste der „weiteren“ Kirchen gesetzt und 2010 von der Gemeinde geschossen worden. In der Folge rangen die Beteiligten – auch vor Gericht – um Denkmalschutz, Unterhalt und Neunutzung. Auch von Abriss war die Rede. Mit der aktuellen Lösung zeigen sich alle Seiten höchst zufrieden. Der Kirchenbau soll im Wesentlichen erhalten bleiben, da hier eine logistische Nutzung (Lager, Versand) angedacht ist. Das angrenzende Gemeindehaus soll der Gemeinde weiterhin zur Verfügung stehen – bis 2030. (kb, 22.12.19)

Gladbeck, St. Elisabeth (Bild: youtube-Still)