Fly Ralf Menzel

Fly: „Der Nebel einer Pallelwelt …“

Fly: „Der Nebel einer Pallelwelt …“

Fly Ralf Menzel
„Der Nebel ist eine Parallelwelt … oder, Schwarzweiß ist mir bunt genug!“ – Die Galerie Falkenbrunnen in Dresden zeigt Werke des Fotografen Fly Ralf Menzel (Foto: R. Menzel)

„Der Nebel einer Parallelwelt … oder, Schwarzweiß ist mir bunt genug!“ – unter diesem Motto des Fotografen „Fly“, mit bürgerlichem Namen Ralf Menzel, wird bis zum 20. Mai 2016 in der Galerie Falkenrunnen Dresden (Chemnitzer Straße 48, 01187 Dresden) sein fotografisches Werk präsentiert. Der heute 48-jährige Menzel fing  seit 1984 die alltäglichen und schrägen Seiten seiner Heimatstadt Dresden ein – vorwiegend in künstlerischem Schwarzweiß.

Mit der aktuellen Schau werden eben jene Bilder aus „Wendezeiten“, von den kleinen und großen Verschiebung in Richtung real gelebtem Kapitalismus zugänglich gemacht. Die Dresdener Galerie Falkenbrunnen hat sich seit 1996 der Gegenwartskunst, vor allem der deutschsprachigen Fotografie, Grafik und Malerei verschrieben. Die Fotoausstellung zu „Fly“ Ralf Menzel ist werktags zwischen 7:30 und 18:30 Uhr oder nach Vereinbarung (0351/4712017) zu besichtigen. (kb, 1.4.16)