Garbsen goes „Generation Beton“

Garbsen, "Auf der Horst", 1960er Jahre (Bild: Stadtarchiv Garbsen)
Kindheit zu Aufbauzeiten: maßstäbliche dreistöckige Plattenbauten in Garbsen „Auf der Horst“ Mitte der 1960er Jahre (Bild: Stadtarchiv Garbsen)

Unser Fotowettbewerb „Generation Beton“ – suchen Sie das beste Foto Ihrer Kindheit vor einem modernen Bauwerk und stellen es heute nach – hat jetzt einen Spinn-off: In Garbsen stellt das Stadtarchiv historische Aufnahmen des dortigen 1960er-Jahre-Neubauviertels „Auf der Horst“ zur Verfügung.

Dafür haben wir eine Ausnahme gemacht: Normalerweise sind bei unserem Fotowettbewerb „Generation Beton“ nur eigene private Aufnahmen erlaubt. Für Garbsen können heutige Bewohner die Szenen ihrer Aufbaugeneration nachstellen. Hintergrund ist unser entstehendes Themenheft, das zum 15. August 2016 erschienen wird. Unter dem Motto „Spacedesign“ sind wir hier auf einen Stadtrundgang durch das dortige „Planetenviertel“, dessen Straßen nach den Gestirnen benannt wurden. Für die Hobbyfotografen in Garbsen und darüber hinaus bleibt es dabei: Am 15. August 2016 ist Einsendeschluss für die Lichtbilder, dann werden wir die schönsten Aufnahmen auswählen – und es gibt Preise, Preise, Preise … (db, 10.7.16)

Interesse? Historische Aufnahmen von Garbsen zum Nachstellen gibt es unter stadtarchiv@garbsen.de, alle Einsendungen bitte bis zum 15. August 2016 an: herausgeberinnen@moderne-regional.de., alle Informationen zum Wettbewerb gibt es bei uns. Als Preise locken drei Designkissen nach Architekturmotiven sowie fünf Buchpreise zur Architekturmoderne.