Hamburg: Architektur-Visionen

Kino in Österreich (Bild: Fernando de Sousa, CC BY SA 2.0)
Ab ins Kino! (Bild: F. de Sousa, CC BY SA 2.0)

Vom 5. Mai bis zum 17. Juli 215 finden in Hamburg die „Architektur-Visionen # 1-6“ statt. Als Beitrag zum Hamburger Architektur Sommer 2015 zeigt die Initiative dokART an sechs Abenden im Mai, Juni und Juli jeweils um 19 Uhr im Metropolis Kino (Kleine Theaterstraße 10, 20354 Hamburg) ausgewählte Filme rund um Architekturvisionen des 20. und 21. Jahrhunderts: historische und zeitgenössische, vom dokumentarischen Langfilm über das Künstlervideo bis zum Animationsfilm.

Den Auftakt bilden am 5. Mai sieben filmische Beiträge rund um Visionen vom modernen Wohnen und Leben. Die „Architektur-Visionen # 2“ am 8. Mai reichen von Kyoto nach Berlin. Im dritten Teil, am 12. Juni, dreht sich der Beitrag „Les Visionnaires – une autre histoire de l’architecture“ um die architektonischen Utopien der 1960er und 1970er Jahre. Die „Architektur-Visionen # 4“ zeigen am 24. Juni gleich drei Filme, drei Gebäude, drei Visionen und unendlich viele Möglichkeiten heraus aus dem Unmöglichen. Am 2. Juli geht es um animierte Visualisierungen gebauter, zukünftiger und imaginierter Architektur. Und zuletzt fragen am 15. Juli die „Architektur-Visionen # 6“: Was verbindet die Orte Berlin, Köln, Wien, Rom, Mailand, L’Aquila und Valle Bavona? (kb, 6.5.15)