Heimat planen. Heimat bauen. Ost.

Halle-Neustadt, 1967 (Bundesarchiv Bild-Nr. 183-F0607-0013-001, Foto: Horst Sturm)
Halle-Neustadt, 1967 (Bundesarchiv Bild-Nr. 183-F0607-0013-001, Foto: Horst Sturm)

Schon vor wenigen Wochen widmete sich der Bund Heimat und Umwelt (BHU) in Stuttgart mit einer mehrtägigen Konferenz dem Thema moderner Siedlungsbau. Nun lädt der BHU gemeinsam mit dem Landesheimatbund Sachsen-Anhalt – gefördert vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien – am 5. November 2014 ein zum Workshop „Heimat planen. Heimat bauen. Ein Workshop zum Thema ‚Siedlungen Ost'“ ins Stadtmuseum Halle.

Anlass ist der 50. Geburtstag der DDR-Vorzeigesiedlung Halle-Neustadt. Die Tagung will einen Bogen schlagen von den wissenschaftlichen Erkenntnissen über das Erleben der Bewohner bis hin zu Perspektiven zur Erhaltung ostdeutscher Siedlungen des 19. und 20. Jahrhunderts. Nach Impulsvorträgen zu den Themenfeldern Denkmal- und Heimatpflege, bürgerschaftliches Engagement und Städtebau ist für den Nachmittag eine Stadtführung durch Halle-Neustadt vorgesehen. Für die Tagung wird ein Unkostenbeitrag von € 30,- erhoben. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Anmeldungen sind möglich unter: bhu@bhu.de bzw. praktikum@lhbsa.de. (kb, 29.10.14)