Casa del Sole in Cervinia von Carlo Mollino (Bild: Werner Feiersinger)

Italomodern

Italomodern

Casa del Sole in Cervinia von Carlo Mollino (Bild: Werner Feiersinger)
Casa del Sole in Cervinia von Carlo Mollino (Bild: Werner Feiersinger)

Seit 20 Jahren widmet sich das Forum Architektur Winterthur (FAW) mit Vorträgen und Ausstellungen den Themen Stadtentwicklung und Baukunst. Zum runden Geburtstag hat sich das FAW nun mit der Ausstellung „Italomodern“ bis zum 4. November 2016 das moderne Bauen in Norditalien zwischen 1946 und 1976 vorgenommen. Präsentiert wird die Arbeit der Brüder Martin und Werner Feiersinger, die sich als Architekt bzw. Fotograf der „Italomoderne“ angenommen haben.

Die Ausstellung basiert auf zwei ihrer im Zürcher Verlag Park-Books erschienen (und zu dieser Ausstellung neu aufgelegten) Bücher: „Italomodern 1 und 2“. 192 großformatige Fotografien, Pläne und ergänzende Exponate ermöglichen einen Blick über die Alpen nach Süden zu den vielfältigen architektonischen Zeugnissen aus einer Zeit des wirtschaftlichen und kulturellen Aufbruchs in Norditalien. Die Ausstellung zeigt nebst den Exponaten die bedeutende Sammlung zeitgenössischer Architekturzeitschriften sowie die Sammlungsmappen aus der Recherche von Martin Feiersinger, um in die Tiefe der einzelnen Architekturen und Stadträume einzutauchen. (kb, 9.10.16)