invisibilis – der Kirchenwiederfinder

Kann eine moderne Kirche unsichtbar werden? Wenn sie aus dem liturgischen Gebrauch genommen, in andere Nutzung gegeben oder gar abgerissen wird, dann gehen oft auch ihr Name und ihre Geschichte „verloren“. Daher macht mR mit der virtuellen Karte „invisibilis“ diese verborgene Kirchenlandschaft Stück für Stück wieder sichtbar:

St. Maximilian Kolbe

Krieterstraße 7, 21109 Hamburg-Wilhelmsburg

2015 profaniert, in der Umwandlung zum Bürger- und Pflegezentrum.

Bau
Patrozinium : St. Maximilian Kolbe
Konfession : röm.-kath.
Baujahr : 1974
Architekt : Jo Filke
Status : geschlossen
Ausstattung : Kreuz: Heinrich Gerhard Bücker
Details : 2018 Preis bei Bundeswettbewerb "Europäische Stadt: Wandel und Werte" für Erhalt und geplante Umnutzung
Adresse
Land : Deutschland
Bundesland : Hamburg
Stadt : Hamburg
Stadtteil : Wilhelmsburg
Straße : Krieterstraße
Hausnummer : 7
Quellen
Internet : Link
Internet : Link
Literatur : Berkemann, Karin (Bearb.), "Baukunst von morgen!" Hamburgs Kirchen der Nachkriegszeit, Ausstellungskatalog , Denkmalschutzamt Hamburg und Freie Akademie der Künste Hamburg, 6. September – 7. Oktober 2007, Freie Akademie der Künste Hamburg, hg. von der Kulturbehörde/Denkmalschutzamt Hamburg, München/Hamburg 2007.
Bildnachweis : 1)-5) Dirtsc, CC BY SA 3.0, 2016.
geschlossen
  • Besucher : in 667 days
1974