invisibilis – der Kirchenwiederfinder

Kann eine moderne Kirche unsichtbar werden? Wenn sie aus dem liturgischen Gebrauch genommen, in andere Nutzung gegeben oder gar abgerissen wird, gehen oft auch ihr Name und ihre Geschichte „verloren“. Daher macht mR mit der virtuellen Karte „invisibilis“ diese verborgene Kirchenlandschaft Stück für Stück sichtbar – und für unbeschwerte Ausflüge haben wir noch ein paar einfach sehenswerte Kleinkirchen dazugepackt (K. Berkemann, seit 2017).

Kleine Kirche am See

Gruberstraße/Jägertorstraße, 64289 Darmstadt-Kranichstein

Der Typenbau wurde ursprünglich 1966 im Herdweg (Darmstadt) für die Südostgemeinde aufgeschlagen. Ab 1972 wurde die Kirche genutzt durch die evangelischen Gemeinde Kranichstein, aufgestellt am Brentanosee. Der Bau wurde 1981 an die SELK-Gemeinde verkauft, als die evangelisch-landeskirchliche Gemeinde nun das 1980 fertiggestellte Ökumenische Gemeindezentrum auf der anderen Seeseite nutzen konnte. 2001 erhielt die Kleine Kirche am See einen Anbau durch die Architekten Silke Dense und Klaus Leber.
Bau
Patrozinium : Kleine Kirche am See
Konfession : sonstige
Baujahr : 1972
Architekt : Helmut Duncker
Status : abgegeben
Gruppe : Duncker-Holzmontagekirche, Typ A
Adresse
Land : Deutschland
Bundesland : Hessen
Stadt : Darmstadt
Stadtteil : Kranichstein
Straße : Gruberstraße/Jägertorstraße
Quellen
Internet : Link
Internet : Link
Bildnachweis : 1) selk-darmstadt.de; 2) Michael Durwen, CC BY 3.0, via kirchbau.de.
abgegeben
1972