invisibilis – der Kirchenwiederfinder

Kann eine moderne Kirche unsichtbar werden? Wenn sie aus dem liturgischen Gebrauch genommen, in andere Nutzung gegeben oder gar abgerissen wird, gehen oft auch ihr Name und ihre Geschichte „verloren“. Daher macht mR mit der virtuellen Karte „invisibilis“ diese verborgene Kirchenlandschaft Stück für Stück sichtbar – und für unbeschwerte Ausflüge haben wir noch ein paar einfach sehenswerte Kleinkirchen dazugepackt (K. Berkemann, seit 2017).

St. Johannes Capistran

Götzstraße 65, 12099 Berlin

ab 1990er Jahren genutzt durch polnische Gemeinde, 2004 verkauft, 2005 abgerissen für seniorengerechte Wohnbauten.
Bau
Patrozinium : St. Johannes Capistran
Konfession : röm.-kath.
Baujahr : 1968
Architekt : Reinhard Hofbauer
Status : abgerissen
Details : ursprünglich Ensemble aus Franziskanerkloster und Studentenwohnheim
Adresse
Land : Deutschland
Bundesland : Berlin
Stadt : Berlin
Straße : Götzstraße
Hausnummer : 65
Quellen
Internet : Link
Internet : Link
Bildnachweis : 1)-2) Bodo Kubrak, CC0, vor 2005.
abgerissen
1968