invisibilis – der Kirchenwiederfinder

Kann eine moderne Kirche unsichtbar werden? Wenn sie aus dem liturgischen Gebrauch genommen, in andere Nutzung gegeben oder gar abgerissen wird, gehen oft auch ihr Name und ihre Geschichte „verloren“. Daher macht mR mit der virtuellen Karte „invisibilis“ diese verborgene Kirchenlandschaft Stück für Stück sichtbar – und für unbeschwerte Ausflüge haben wir noch ein paar einfach sehenswerte Kleinkirchen dazugepackt (K. Berkemann, seit 2017).

Sortieren nach
  • Veröffentlichungsdatum (neuer -> älter)
  • Postleitzahl (9 -> 0)
  • Baujahr (2018 -> 1850)
  • Patrozinium (Z -> A)
Raster
Liste

St. Josef-Kapelle

41812 Erkelenz-Beverath

1Picture(s)
2019 an RWE verkauft, Abriss wegen Tagebau geplant.
1912

Herz-Jesu-Kirche

In Kuckum 62, 41812 Erkelenz-Kuckum

2Picture(s)
2019 verkauft an RWE, Abriss wegen Tagebau geplant.
1890

St. Martin

Marienstiftstraße, 41812 Erkelenz-Borschemich

1Picture(s)
2014 geschlossen (Tagebau), 2016 abgerissen für Kapellenneubau an anderer Stelle.
1907

St. Lambertus ("Immerather Dom")

An Sankt Lambertus, 41812 Erkelenz-Immenrath

2Picture(s)
2013 profaniert, 2018 abgerissen (Tagebau) mit Ersatzbau an anderer Stelle.
1891

St. Simon und Judas Thaddäus

41812 Erkelenz-Otzenrath bei Erkelenz

1Picture(s)
2007 profaniert, 2008 abgerissen (Tagebau).
1870

Heilig-Kreuz-Kirche

An Sankt Kreuz 10, 41812 Erkelenz-Keyenberg

2Picture(s)
Schließung für März 2021 und folgender Abriss wegen Tagebau geplant, Schließung 2021 vorerst durch Bischof ausgesetzt (bis künftige Braunkohle-Pläne der Regierung fest stehen).
1866
    6 SuchergebnissePer Page