invisibilis – der Kirchenwiederfinder

Kann eine moderne Kirche unsichtbar werden? Wenn sie aus dem liturgischen Gebrauch genommen, in andere Nutzung gegeben oder gar abgerissen wird, gehen oft auch ihr Name und ihre Geschichte “verloren”. Daher macht mR mit der virtuellen Karte “invisibilis” diese verborgene Kirchenlandschaft Stück für Stück sichtbar – und für unbeschwerte Ausflüge haben wir noch ein paar einfach sehenswerte Kleinkirchen dazugepackt (K. Berkemann, seit 2017).

Sortieren nach
  • Veröffentlichungsdatum (neuer -> älter)
  • Postleitzahl (9 -> 0)
  • Baujahr (2018 -> 1850)
  • Patrozinium (Z -> A)
Raster
Liste

Heilig-Geist-Kirche

Dresdener Straße 19, 73479 Ellwangen (Jagst)

3Picture(s)
Die Kirche wurde, Ausstattungsstücken aus der barocken Mutterkirche einbindend, vom Künstler Sieger Köder gestaltet.
1975

Auferstehung Christi

1, Hans-Thoma-Platz Sindelfingen-71065

1Picture(s)
Die Kirche wurde 1968 nach einem Fertigteilsystem des Architekten Wilhelm Frank fertiggestellt.
1968

St. Johannes Evangelist

Hauptstraße 70, 97996 Niederstetten

2Picture(s)
Die Kirche entstand nach einem Fertigteilsystem des Architekten Wilhelm Frank.
1966

St. Paulus

Hechinger Straße 32, 72144 Dusslingen

1Picture(s)
Die Zeltkirche wurde als Prototyp einer von Wilhelm Frank entworfenen Fertigteilkirchen-Serie errichtet.
1964

Zufluchtskirche

Westerwaldstraße 16–18, 13589 Berlin-Spandau

6Picture(s)
2021 bekanntgegeben, Kirche soll 2022 zum Quartierszentrum umgebaut werden.
1967

Petrikirche

Petristraße 51, 33609 Bielefeld

5Picture(s)
Winter 2021 Umbau und Umnutzung geplant zu Wohnungen und Kindertagesstätte.
1954
1455 SuchergebnissePer Page