invisibilis – der Kirchenwiederfinder

Kann eine moderne Kirche unsichtbar werden? Wenn sie aus dem liturgischen Gebrauch genommen, in andere Nutzung gegeben oder gar abgerissen wird, dann gehen oft auch ihr Name und ihre Geschichte „verloren“. Daher macht mR mit der virtuellen Karte „invisibilis“ diese verborgene Kirchenlandschaft Stück für Stück wieder sichtbar:

Sortieren nach
  • Veröffentlichungsdatum (neuer -> älter)
  • Postleitzahl (9 -> 0)
  • Baujahr (2018 -> 1850)
  • Patrozinium (Z -> A)
Raster
Liste

Heilig Geist

Giebelstraße 14, 45897 Gelsenkirchen-Schaffrath

1Picture(s)
2017 Schließung diskutiert, 2019 Schließung für Pfingesten 2019 angekündigt.
1966

Evangeliumskirche

Stanigplatz 11, 80933 München-Hasenbergl

1Picture(s)
2017 Mischnutzung mit Diakonie diskutiert.
1962

Kapernaumkirche

Joseph-Seifried-Straße 27, 80995 München-Lerchenauer See

1Picture(s)
2017 Abriss des Turms diskutiert, evtl. mit Ersatzneubau.
1968

Marienkirche

Bergstraße 31, 65366 Geisenheim

1Picture(s)
ab 2014 ungenutzt, 2017 Abriss diskutiert (evtl. mit Kapelle als Ersatzbau).
1955

St. Hildegardis-Krankenhaus (Kapelle)

Hildegardstraße 2, 55131 Mainz

1Picture(s)
2017 profaniert wegen Schließung des Krankenhauses.
1972

St. Peter und Paul

In den Büngerten, 56182 Urbar

1Picture(s)
2014 profaniert, 2015 abgerissen, Kapellenbau an der Stelle geplant.
1966
1317 SuchergebnissePer Page