München, Umspannwerk (Bild: Sebastian Schels, pk-odessa)

KOOPERATIVE GROSSSTADT

Beworben wird die Aktion mit Fotografien von Autobahnbrücken und Betonwänden – gesucht werden künstlerisch anspruchsvolle Bilder von nicht nur, aber auch modernen Orten und Bauten in München, um deren besondere Stimmung und Atmosphäre, das Charakteristische oder Einzigartige festzuhalten. Gekoppelt an eine Idee oder kurze Geschichte sollen „Plots“ entstehen, wie diese Orte genossenschaftlich und selbstbestimmt genutzt, interpretiert, verändert, weitergebaut, zurückerobert oder bewahrt werden können.

Die KOOPERATIVE GROSSSTADT ruft in ihrem „Call for Plots“ dazu auf, ihr eine Fotografie und drei aussagekräftige Zeilen einzusenden, die beschreiben, welcher Ort in München mehr sein könnte, als er es im Moment ist! Beiträge werden bis zum 1. Januar 2016 entgegengenommen unter: plots@koogro.de. Die Gewinner-Plots werden von einer Fachjury gekürt und als DIN-A5 Postkarten gedruckt, die in Läden, Kneipen und Institutionen der Stadt kostenlos verteilt werden. Diese können dann von allen kommentiert und als Anregung und Aufforderung an die KOOPERATIVE GROSSSTADT, die Stadtverwaltung, die Presse oder beliebige andere Adressaten gesendet werden. Außerdem erhalten drei Gewinner je 2 Theater-Freikarten. Die Gewinner und die Plots der engeren Auswahl werden im Rahmen des OPEN TABLE am 9. Januar 2016 in der Lothringer13 Halle präsentiert und der Öffentlichkeit und Presse vorgestellt. (kb, 27.11.15)

München, Umspannwerk (Bild: Sebastian Schels, pk-odessa)