Gateshead, Trinity Square Car Park 2008 (Bild: Gordon Barnes via Flickr, CC BY 2.0)

Owen Luder verstorben

Die Betonbauten Großbritanniens waren in den 1970er/80er Jahren gerne Kulisse für derbe Fernseh- oder Kinofilme – von “A Clockwork Orange” bis zur Krimiserie “Die Profis” . Auch im Film “Get Carter” (“Jack rechnet ab”) von 1970 ging es handfest zu: Michael Caine wirft dort als Gangster auf Rachefeldzug einen Widersacher von einem gewaltigen Parkhaus in die Tiefe. Gedreht wurde die ikonische Szene auf dem Gelände des brandneuen, 1968/69 errichteten Einkaufszentrums Trinity Square in Gateshead, das zum Zeitpunkt der Dreharbeiten noch gar nicht eröffnet war. Heute gibt es diesen Ort nicht mehr: Das Parkhaus wurde schon vor über 10 Jahren abgerissen – so wie viele Britische Zeugnisse des Brutlismus, der dort seit Jahren recht konsequent abgeräumt wird. Planer des Trinity Square war der gebürtige Londoner Owen Luder, der am 8. Oktober im Alter von 93 Jahren verstorben ist. Zu Lebzeiten war er der wohl meistabgerissene Architekt Großbritanniens: 2009 fiel sein Southgate Shopping Centre (1974) in Bath, der Derwent Tower (1970-72) in Gateshead 2012. Das Catford Centre (1974) in London ist unter steter Bedrohung und das Tricorn Shopping Centre (1964) in Portsmouth wurde 2004 abgeräumt.

Prince Charles nannte das Tricorn übrigens mal einen „einen verschimmelten Klumpen Elefantenkot“ und der örtliche Radiosender führte eine Kampagne für seinen Abriss. Owen Luder, am 7. August 1928 geboren, beendete 1951 die Ausbildung als Architekt und entwarf in den 1950ern einige Wohnanlagen. Sein eigenes Büro eröffnete er 1957 und wurde schnell zum Spezialisten für Supermärkte und Shopping Center. In den späten 1970ern baute Luder unter anderem in Saudi-Arabien, Nigeria und im Iran. Zudem war er als bislang einziger gleich zwei mal, 1981-83 und 1995-97, Präsident des Royal Institute of British Architects und initiierte in seiner zweiten Amtszeit den Stirling Prize für das beste Britische Gebäude des Jahres. Was nun für den Planer eines Klumpen Elefantenkots eine durchaus respektable Karriere ist. Owen Luder hat auch einen Fanclub auf Flickr, wo man etliche Bilder seiner wuchtigen Bauten sehen kann – auch von deren Abriss. (db, 25.10.21)

Gateshead, Trinity Square Car Park 2008 (Bild: Gordon Barnes via Flickr, CC BY 2.0)