Sammlerset „märklinMODERNE“: Bausatz „Villa im Tessin“ – signiert – mit Film und Postkarte

99,00 

Signierter Bausatz, Film und Postkarte zur gleichnamigen Ausstellung – im limitierten Sammlerset.

3 vorrätig

Beschreibung

Im Hobbykeller zeigten sich die Deutschen erstaunlich modern: Auf den Modelleisenbahnanlagen des Wirtschaftswunders war die Architektur nicht bloß Kulisse. Hier standen Neu und Alt, Hochhaus und Fachwerkhaus, friedlich nebeneinander. „märklinMODERNE“ zeigt mit seinem Film erstmals, wie architekturbegeistert die vermeintlich spießigen Modelleisenbahner wirklich waren.

Zum signierten Bausatz

Für moderneREGIONAL signierte der jüngst verstorbene Leopold Messmer, Architekt der Gütenbacher Faller-Villa und ihres kleinen Modellbau-Pendants, eine limitierte Zahl von Modellbausätzen. Die Bausätze entstammen der Neuauflage des Modell-Klassikers nach den Originalformen. Die Unterschrift sitzt direkt auf dem Karton auf, diese wurden zum Schutz anschließend vor Ort im Faller-Werk neu foliert.

Zum Film

Was macht sie aus, die Archetypen der Nachkriegsarchitektur, die als so repräsentativ galten, dass sie in den Kanon der Modelllandschaften von Faller, Auhagen und Co. aufgenommen wurden? Der Film zur Ausstellung „märklinMODERNE – Modell Nachkriegsarchitektur“ von Otto Schweitzer und C. Julius Reinsberg begibt sich auf Spurensuche, trifft Sammler, Tüftler und Architekurhistoriker und fügt die Bruchstücke zu einem schlüssigen Ganzen zusammen.

Mit Interviews mit dem Architekturkritiker Falk Jaeger und dem Plakatkünstler Klaus Staeck. Laufzeit: 34 Minuten. Sprache: Deutsch.

Zur Postkarte

Für das Projekt „märklinMODERNE“ erstelle der Hamburger Fotograf Hagen Stier zwei Aufnahmen: einmal das Faller-Modell „Bahnhof Neustadt“, einmal sein architektonisches Vorbild, der Bahnhof Goch. Beide werden einander auf einer Postkarte gegenübergestellt.

Maximale Stückzahl pro Kunde: 1 Sammlerset.