Rheinbach, Pallottikirche (Bild: Jugend für Pallotti, via openpetition.de)

Rheinbach: Rettet die Pallottikirche!

Online-Petitionen werden aufgesetzt, wenn man sich sonst kein Gehör mehr verschaffen kann. In Rheinbach will die „Jugend für Pallotti“ die gleichnamige Kirche mit den verbliebenen Kollegsbauten (ehemalige Aula) retten. Mit der Pallottikirche drohe nicht nur ein religiöser und kultureller Begegnungsort, sondern auch ein stadtbildprägendes Bauwerk verlorenzugehen. Nach Entwürfen des Architekten Alois Möhrig war der brutalistische Kirchenbau 1971 fertiggestellt worden. Das Vinzenz-Pallotti-Kolleg hatte 2016 seinen Abschied genommen, die zugehörige Schule wurde geschlossen. Inzwischen hat man bereits erste Kollegsbauten (Wohnheime) niedergelegt, um neue Wohnungen zu errichten.

Zunächst wollte man die Pallottinerkirche in die neue Wohnbebauung einbeziehen. Noch im vergangenen Jahr hatten Studenten ein Konzept vorgestellt, um den ehemaligen Gottesdienstraum gastronomisch umzunutzen. Der Verein „Viel Raum für Kultur“ bemüht sich um den Erhalt und die Bespielung der Kirche. Auch vor Ort findet die Petition politischen Rückhalt. Doch man verweist darauf, dass das Gelände samt den verbliebenen Gebäuden noch im Besitz der Pallottinergemeinschaft liege. Auch die einige Meter weiter auf dem Gelände verortete Schönstatter Marienkapelle aus dem Jahr 1950, seit Kurzem denkmalgeschützt, könnte zur Disposition stehen. Online kann man die Abrissgegner noch einige Tage unterstützen und die Petition unterzeichnen. (kb, 12.10.20)

Rheinbach, Pallottikirche (Bild: Reinhardhauke, CC BY SA 3.0, 2010)

Rheinbach, Pallottikirche (Bild: Reinhardhauke, CC BY SA 3.0, 2010)

Rheinbach, Pallotti-Kolleg (Bild: historische Postkarte)

Rheinbach, Marienkapelle (Bild: katholische-kirche-rheinbach.de)

Titelmotiv: Rheinbach, Pallottikirche (Bild: Jugend für Pallotti, via openpetition.de)