Berlin, U-Bahnhof Schlossstraße, U9, Entwurf Ursulina Schüler-Witte/Ralf Schüler, 1967-74, Eröffnung September 1974 (Bild: Ursulina Schüler-Witte/Ralf Schüler, 1974, Bildquelle: Berlinische Galerie)

Kunststoffteile zum Zusammenstecken, Auffädeln, Dranklicken. Fröhlich-bunt in Rot-Gelb-Blau. Mit abgerundeten Ecken und so groß, dass man sie nicht verschlucken kann: Der U-Bahnhof „Schlossstraße“ könnte aus Steckbausteinen für dreijährige Riesen sein. Leider gingen die blauen geriffelten Deckenelemente, die Verkleidungen der Mittelstützen mit Sitzbänken und die blau-roten Schilder auf der Hintergleiswand beim letzten Umstecken verloren. Zu hoffen ist, dass Ersatzteile nachgekauft werden können, damit die poppige Gestaltung im Kontrast zum Sichtbeton der Wände und Decken wieder richtig knallt. (gl, 12.12.18)

Berlin, U-Bahnhof „Schlossstraße“, U9, Entwurf Ursulina Schüler-Witte/Ralf Schüler, 1967-74, Eröffnung September 1974 (Bild: Ursulina Schüler-Witte/Ralf Schüler, 1974, Bildquelle: Berlinische Galerie)