Berlin, U-Bahnhof "Altstadt Spandau" (Bild: Verena-Pfeiffer-Kloss, 2014)

Zugegeben: Der Blick auf die gestalterischen Details fällt in der Station „Altstadt Spandau“ nicht leicht. Die Bahnsteighalle wird von ihren immensen weiß-roten Pfeilern beherrscht. Aber schon bald beginnt die Architektur zu erzählen: Wie stellte man sich in den 1980er Jahren eine Altstadt vor? Da ist das von Rainer G. Rümmler entworfene Bodenmosaik mit Havelnixe und berlinerisch-übellaunig dreinschauendem Fisch. Oder die historisch anmutende Litfaßsäule. Vor dem inneren Auge sieht man förmlich, wie Rümmler sich einen Drehorgelspieler auf dem Mittelbahnsteig vorstellte und die Fahrgäste schunkelnd mit Molle und Korn. (rl, 19.12.18)

Berlin, U-Bahnhof „Altstadt Spandau“, Entwurf Rainer G. Rümmler, 1979-83, Eröffnung Oktober 1984 (Bild: Verena-Pfeiffer-Kloss, 2014)