Sinfonie der Baustelle

Bis 2017 soll der Umbau des Dresdner Kulturpalastes abgeschlossen sein (Bild: Florian S.)
Öffnet kurzzeitig seine Tore: der Dresdner Kulturpalast (Bild: Florian S.)

In Dresden gehen die Umbauarbeiten am Kulturpalast voran. Am 29. Mai 2015 lädt die Stadt zum Richtfest des neuen Konzertsaals ein. Aus diesem Anlass wird die Baustelle für Besucher geöffnet und erstmals musikalisch bespielt. Die Dresdner Philharmoniker haben zur Feuertaufe des Saales ein eigenes Programm zusammengestellt, die „Baustellenmusik“. Karten gibt es beim Besucherservice der Dresdner Philharmonie (Weiße Gasse 8, 01067 Dresden, ticket@dresdnerphilharmonie.de) für 12,50 Euro, ermäßigt 9,00 Euro.

Die „Baustellenmusik“ ist inhaltlich breit gefächert und soll ein Repertoire von „Barock bis Pop, von Bach bis Abba“ abdecken. Unter anderem werden Auszüge aus der Orchestersuite „Die Planeten“ von Gustav Holst zur Aufführung gebracht. Vor jedem Auftritt gibt das Architekturbüro gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner Hintergrundinformationen zum Umbau des Konzertsaals. Ende Juni dieses Jahres will man die Arbeiten am Rohbau abschließen, 2017 soll der „Kulti“ seine Pforten wieder dauerhaft öffnen. Der Meilenstein ostmoderner Architektur wird dann die Dresdner Philharmonie, das Kabarett Herkuleskeule und die städtischen Bibliothek beherbergen. (jr, 23.5.15)