Was wird aus dem Film Casino?

Was wird aus dem Film Casino?

Wittmann: Film-Casione Dortmund (Bild: Lukas Kaufmann, CC-BY-SA 4.0)
Das Film Casino in Dortmund ist seit 16 Jahren verwaist (Bild: Lukas Kaufmann, CC BY SA 4.0)

In Dortmund debattiert man seit 16 Jahren über die weitere Nutzung des Kinos Film Casino in der Innenstadt. So lange steht der 1956 von August Wittmann errichtete Bau bereits leer. Am 17. April gibt Friederike Jansen in ihrem Vortrag “Das Dortmunder Film Casino” Einblicke in die Geschichte des Lichtspielhauses. Anschließend hat das Publikum die Möglichkeit, über Denkmalschutz, Weiter- und Umnutzung des Baus zu diskutieren. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr im sweetSixteen-Kino (Immermannstr. 29, 44147 Dortmund).

Seit der Schließung des Kinos gab es mehrere Anläufe, dem Bauwerk neues Leben einzuhauchen, 2012 wurde aber auch ein Abbruchantrag eingereicht. Seine zentrale Lage macht den denkmalgeschützten Bau für Investoren attraktiv, die hohen Sanierungskosten schrecken dagegen ab. Friederike Jansen hat 2015 ihr Masterstudium am Lehrstuhl für Geschichte und Theorie der Architektur mit einer Arbeit zu Baugeschichte und Umnutzung des Kinos abgeschlossen. In ihrem 45-minütigen Vortrag wird die Referentin Auszüge aus der Masterarbeit vorstellen. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. (jr, 15.4.16)