Bonn: Botschaft wird abgerissen

Bonn: Botschaft wird abgerissen

Bonn, Botschaft Saudi-Arabien ca. 2009 (Bild: leerstandsmelder.de)
In wenigen Monaten wird die ehemalige Botschaft Saudi-Arabiens Geschichte sein (Bild: leerstandsmelder.de)

Seit 1999 stand sie bereits leer, nun wird die frühere saudi-arabische Botschaft in Bonn abgerissen. Seit einer Woche laufen die Arbeiten an dem 1976 eingeweihten Bau. Ein Nebengebäude aus den Fünfzigern ist bereits verschwunden, bis die Bagger auch dem Haupthaus den Garaus machen, wird noch etwas Zeit vergehen – zunächst werden Asbest- und PCB-haltige Materialien von Hand entfernt. 2008 hatte Saudi-Arabien das Bonner Gelände an einen Investor verkauft, 2015 wechselte es erneut den Besitzer. Zunächst sollte dort eine Hotelanlage entstehen, doch dieses Vorhaben scheiterte an den Vorgaben der Stadt. Nun wird auf dem Grundstück Tabula Rasa gemacht, der Abrissantrag war bereits seit Längerem bewilligt.

Nach der Versteigerung der indonesischen Botschaft vor wenigen Wochen bleiben jetzt noch sieben Ländervertretungen, die an das diplomatische Leben der früheren Bundeshauptstadt erinnern. Einige werden wohl noch länger ungenutzt bleiben. Darunter auch die jugoslawische: Da der Staat nicht mehr existiert, hat das Auswärtige Amt Schwierigkeiten, eine Lösung für das ehemalige Botschaftsgebäude zu finden. Ähnlich verhält es sich mit der somalischen Botschaft. In dem zerfallenden Staat gibt es keine Ansprechpartner. Unbekannt ist zurzeit auch, was aus den einstigen Vertretungen von Iran, Südafrika, Nigeria, Syrien und Ungarn wird. (db, 25.1.17)

Bonn: Botschaft wird abgerissen

Bonn, ehemalige saudische Botschaft (Bild: Leit, CC BY SA 4.0)
Bonn, ehemalige saudische Botschaft (Bild: Leit, CC BY SA 4.0)

Seit der Hauptstadtzirkus 1999 vom Rhein an die Spree abgewandert ist, stehen auch die (ehemaligen) Botschaftsgebäuden vor der Neu-Nutzungsfrage. Diesmal ist die Residenz Saudi-Arabiens, genauer gesagt die ehemalige Residenz Saudi-Arabiens betroffen. Errichtet wurde der Betonbau mit orientalischen Stilzitaten 1976 an der Godesberger Allee.

Nach dem Krieg logierte das Königtum Saudi-Arabien in Bonn zunächst im Hotel Königshof, um in den 1960er und 1970er in der historischen Villa Rheinallee 27 ihre Zelte aufzuschlagen. Als 1973 die diplomatischen Beziehungen zwischen Westdeutschland und dem Königreich Saudi-Arabien wieder aufgenommen wurde, richtete man sich auf eine dauerhafte Präsenz in Bonn ein – und errichtete 1976 den Neubau in der Godesberger Allee. 2001 wurde dieser Standtort aufgegeben (man zog nach Berlin in die Tiergartenstraße) und verkaufte die Bonner Botschaft 2008, jedoch konnte die (Um-)Nutzung zum Hotel nicht umgesetzt werden. Der Bau stand lange leer und war dem Vandalismus preisgegeben. Nach erneutem Verkauf will der neue Eigentümer den Bau nun niederlegen, wie die Plattform „rottenplaces.de“ berichtet. (kb, 15.8.16)