Auch in diesem Jahr hat moderneREGIONAL wieder sehenswertes rund um die Moderne aus dem Programm des Tags des offenen Denkmals herausgefischt – wir wünschen allen Modernist:innen ein erlebnisreiches Wochenende.

16

16

Ist Ihnen gerade ein wenig blümerant zumute? Versuchen Sie’s mal mit Rosenwasser oder Holunderblütentee. Tulpenzwiebeln hingegen sollen gar nicht helfen. Ein bisschen Harlekin, ein bisschen Gartenzwerg, in jedem Fall hatte das Maskottchen für die Bundesgartenschau 1957 in Köln Blumen für die Gäste im Angebot (Bild: historische Postkarte)

Der Architekt Joachim Schürmann ist verstorben

Der Architekt Joachim Schürmann ist verstorben

Der Kölner Architekt verstarb im Alter von 96 Jahren.

15

15

Dortmunder Union war einst eine Weltmarke. Damals, als ein Tag ohne Bier als verlorener Tag galt In der einen die Blume, in der anderen ein Dortmunder-Union-BIer – Florian, Schutzpatron der Bundesgartenschau 1959, hatte alle Hände voll zu tun (Bild: historischer Merchandise-Artikel)

Von stumpfen Kegeln

Von stumpfen Kegeln

In ihrer Publikation untersucht die Architekturhistorikerin Anette Busse das Werk von Klaus Franz.

Schlaf der Gerechten

Schlaf der Gerechten

Weihnachtstaugliches zur Moderne? Da wüssten wir was!

14

14

Nirgendwo fanden so viele Gartenbauausstellungen statt wie seit 1961 in Erfurt. Die Vielzahl (garten-) architektonischer Hinterlassenschaften im heutigen “egapark” ist daher beeindruckend und lässt den Freund ostmoderner Außengestaltungen (siehe Foto) auch heute noch erstrahlen. (fs) Nun gut, nicht alles war früher besser, aber bunter – hier ene Postkarte vom Gelände der Internationalen Gartenbauausstellung in Erfurt aus ...

Raumblasen

Raumblasen

Für „Spatial Commons“ arbeitet etwa die Architektin Dagmar Pelger unterschiedlich bewegliche Raumtypen heraus, zwischen ortsgebunden und nomadisch. Ihre Bilder dafür – von Membranen, von „blasen- und schaumförmigen“ Gebilden ist die Rede.

13

13

PKW statt Parkbahn – für die Bundesgartenschau 1997 in Gelsenkirchen wurde der VW Passat als Wiking-Modell aufgelegt (Bild: historischer Merchandise-Artikel)

Grünfläche statt Botanikum?

Grünfläche statt Botanikum?

In München sollen Gewächshäuser mit kultureller Nutzung für eine “Ausgleichsfläche” weichen.

12

12

Die Wichtigkeit von bundesrepublikanischen Ereignissen lässt sich oft an der Repräsentanz des Ereignisses in Briefmarkensammlungen ablesen. Die 25. Bundesgartenschau war also vermutlich: irgendwie bedeutsam.

Dortmund, Union-Brauerei (Bild: Dominik Wesche, CC BY SA 3.0, 2011)

Anmelden

Registrieren

Passwort zurücksetzen

Bitte gib deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse an. Du erhältst anschließend einen Link zur Erstellung eines neuen Passworts per E-Mail.