Torpedo

"Torpedo. History and Heritage" (Bild: International Industrial Heritage Conference)
„Torpedo. History and Heritage“ (Bild: International Industrial Heritage Conference)

Nein, wir haben nicht in die Militaria-Ecke gewechselt. Vielmehr hat sich die 7. International Industrial Heritage Conference ein ungewöhnliches, aber vielleicht gerade deshalb ungewöhnlich lohnendes Thema ausgesucht. Vom 19. bis 21. Mai 2016 wird man im kroatischen Rijeka tagen, denn hier wurde vor 150 Jahren der erste Torpedo erfunden. Der „Whitehead-Torpedo“, wie seine modernen Nachfolger eine Unterwasserwaffe mit Eigenantrieb, sollte in den folgenden Jahrzehnte leider Karriere machen. Vor allem im Ersten und Zweiten Weltkrieg schrieb diese Erfindung Geschichte, auch Industriegeschichte.

Neben allgemeinen Themen und Sitzungen zur internationalen Industriekultur will die Konferenz in Rijeka den Spuren der Herstellung von, aber auch der Zerstörung durch den Torpedo nachgehen. Noch bis zum 1. Januar 2016 können sich Interessierte mit einem Paper zur Tagung bewerben. Willkommen sind Zusammenfassungen von bis zu 300 Worten und bis zu 6 Schlüsselworten. Der Summary sollte u. a. beinhalten: Name des Autors, Titel des Summary, (Mail-)Adresse des Autors. Die Entscheidung der Veranstalter wird den Bewerbern bis zum 1. März 2016 mitgeteilt. Auf Anfrage kann die Teilnehmergebühr für Studenten reduziert werden, die ein Paper zum Tagungsthema eingereicht haben. (kb, 13.10.15)