Wattenscheid, Trinkhalle Korthäuschen; Bild: Tag der Trinkhalle/Veranstalter

Trinkhallen im Pott

Trinkhallen im Pott

Wattenscheid, Trinkhalle Korthäuschen; Bild: Tag der Trinkhalle/Veranstalter
Bitte recht freundlich: Wattenscheid, Trinkhalle „Korthäuschen“ (Bild: Tag der Trinkhalle/Veranstalter)

Trinkhallen oder – wie der Hesse sagt – „Wasserhäuschen“ zählen zu den wichtigsten sozialen Orten, gerade auch in Großstädten und Metropolregionen. Im Ruhrgebiet huldigt man der Trinkhalle ganz besonders: Als „Dorfplatz der Großstadt“ ist kaum ein anderer Ort so eng mit der Geschichte und den Menschen der Region verbunden. Grund genug, die Trinkhallenkultur einen Tag lang im gesamten Ruhr­gebiet zu feiern – und zwar mit dem 1. Tag der Trinkhallen.

Am 20. August 2016 werden Kioske im ganzen Revier als Begegnungsort der Kultur(en) fungieren. Unter dem Motto „Kumpels, Klümpchen & Kultur“ bieten zahlreiche Trinkhallen der gesamten Metropole Ruhr ihren Kunden etwas Besonderes. An 50 ausgewählten Buden gibt es zusätzlich zwischen 16 und 22 Uhr ein Kulturprogramm der besonderen Art. Poetry Slam und Literatur, Kabarett und Kleinkunst, Musik von Rock/Pop, Jazz und Weltmusik bis zu Klassik und Elektro – live gespielt von Bands und DJs oder zum Mitsingen. Und wer sich nicht so sehr fürs Kulturprogramm interessiert, kann sich ja auch einfach ein „Herrengedeck“ bestellen. Oder an der Architektur mancher der „Kulturbuden“ erfreuen, denn es sind einige feine Exemplare der 1930er bis 1970er dabei … (db, 22.7.16)