Therme Vals (Bild: Micha L. Rieser, PD)

Wo die Architekten schlafen

Essen Sie dort, wo Köche gerne zu Gast sind – nach dieser Logik funktioniert auch der englischsprachige Ratgeber „Where Architects Sleep“, von Sarah Miller zusammengestellt für den Phaidon-Verlag. 250 international renommierte Architekten empfehlen insgesamt 1.200 Unterkünfte in gut 100 Ländern. Hier soll der Geschäftsreisende ebenso auf seine Kosten kommen wie der Freizeiturlauber.

Die über 500 Seiten starke Publikation setzt dabei nicht auf tourismusbunte Hochglanzbilder, sondern auf ein minimalistisches Design. Es wundert also nicht, dass sich unter den Tipps viele Bauten im Stil der internationalen oder späten Moderne finden. Eine der empfohlenen Unterkünfte liegt in der Schweiz: die Therme Vals (Felsen-Therme/7132 Therme), eingeweiht 1996, unter Schutz gestellt 1998. Kein Geringerer als der spätere Pritzker-Preisträger Peter Zumthor sorgte hier für den baukünstlerischen Rahmen der Erholung. (kb, 29.7.20)

Miller, Sarah Where Architects Sleep. The Most Stylish Hotels in the World, Phaidon-Verlag, 2020, 528 Seiten, Hardcover, 29,3 x 13,7 cm, 65 Abbildungen, ISBN: 9780714879260.

Titelmotiv: Therme Vals (Bild: Micha L. Rieser, PD)