Stuttgart, Weissenhofsiedlung (Bild: historische Postkarte)

Erbe der Moderne

Für die Planungen zur Werkbundsiedlung am Weissenhof versammelte Mies van der Rohe 1927 führende Kollegen der europäischen Avantgarde in Stuttgart. Viele der hier entwickelten Konzepte prägten später die Charta von Athen. Als Manifest einer funktionalen Moderne hatte dieses Dokument maßgeblichen Einfluss auf Architektur und Städtebau der nachfolgenden Jahrzehnte. Heute ringen wir mit dem Erbe dieses kurzen, modernen zwanzigsten Jahrhunderts. Krisen in immer schnellerer Folge, drängende ökologische und gesellschaftliche Herausforderungen stellen unser Leben und Wirtschaften grundsätzlich infrage: Wir befinden uns, wie vor hundert Jahren, in einer Zeitenwende. Doch welche Zukunft, welches Planen und Gestalten wäre heute »modern«?

Unter dem Titel “Das Erbe der Moderne” findet vom 29. Juni bis zum 1. Juli 2022 im Rahmen der Stuttgarter IBAʼ27 eine Veranstaltung mit Plenum, Baukulturwerkstatt und internationalem IGmA-Symposium statt. Ausgehend von der Vorstellung und Diskussion der Ergebnisse des von Land Baden-Württemberg, Landeshauptstadt Stuttgart und IBAʼ27 gemeinsam ausgeschriebenen städtebaulichen Ideenwettbewerbs “Weissenhof 2027” fragt das Symposium nach Perspektiven im Umgang mit der Moderne im Planen und Bauen. Die in Kooperation mit der Bundesstiftung Baukultur durchgeführten Baukulturwerkstätten »Umbaukultur – Stuttgart und Region neu denken« vertiefen entlang dreier IBA’27-Projekte die drängende Frage nach einem wertschätzenden und ressourcenschonenden Umgang mit dem gebauten Bestand. Abschluss und Höhepunkt ist das vom Institut für Grundlagen moderner Architektur und Entwerfen (IGmA) der Universität Stuttgart konzipierte, internationale Symposium “Index of Modern Architecture”. In pointierten Kurzvorträgen stellen hier Architekt:innen, Künstler:innen und Wissenschaftler:innen je einen Begriff vor, der ihnen für den Diskurs um moderne Architektur wichtig erscheint. Ebenfalls am Freitag präsentiert das Fachmagazin ARCH+ Heft 248, eine Sonderausgabe mit dem Titel “Stuttgart – die produktive Stadt(-Region) und die Zukunft der Arbeit”. (kb, 14.6.22)

Stuttgart, Weissenhofsiedlung (Bild: historische Postkarte)