Katalog „märklinMODERNE“

28,00 

Das Begleitbuch zur gleichnamigen Ausstellung zeigt erstmals, wie modernebegeistert die Modelleisenbahner wirklich waren.

Lieferzeit: innerhalb einer Woche

Beschreibung

Auf den Modellbahnanlagen des Wirtschaftswunders war die Architektur erstaunlich modern. Hier standen Neu und Alt, Hochhaus und Fachwerkhaus, friedlich nebeneinander. Bis heute verbinden die berühmte „Villa im Tessin“, Hochhäuser, Tankstellen, Bahnhofs- und Verwaltungsbauten der Nachkriegszeit über die Bundesländer hinweg gleich mehrere Generationen. „märklinMODERNE“ zeigt erstmals, wie modernebegeistert die nostalgischen Modelleisenbahner damals wirklich waren. Ausstellung und Katalog vergleichen die Plastikbausätze mit ihren realen Vorbildern und bringen damit Architektur- und Modellbaugeschichte der Nachkriegsmoderne zusammen.

Fotografien von Hagen Stier und Andreas Beyer; Interviews mit Falk Jaeger, Leopold Messmer und Klaus Staeck; Beiträge von Oliver Elser, Dina Dorothea Falbe, Teresa Fankhänel, Christian Holl, Ralf Liptau, Matthias Ludwig, Verena Pfeiffer-Kloss, C. Julius Reinsberg und Jörg Schilling. Herausgegeben von Daniel Bartetzko und Karin Berkemann.

Bartetzko, Daniel/Berkemann, Karin (Hg.), märklinMODERNE. Vom Bau zum Bausatz und zurück, Jovis Verlag, Berlin 2018, Hardcover, 24 x 17 cm, Querformat, 136 Seiten, 102 Farb- und Schwarz-Weiß-Abbildungen, Deutsch/Englisch.

Maximale Stückzahl pro Kunde: 5 Stück.

Zusätzliche Information

Größe 24 × 17 cm