Raumbildbuch Flammersheim & Steinemann (Bild: Sammlung Dutsches Tapetenmuseum Kassel)

Alles so schön bunt hier

Die 1970er Jahre waren – durchaus als Folge von 1968 – geprägt vom gesellschaftlichen Toleranzschüben und politischem Aufbruch: Der Kampf gegen Paragraph 218, die Ostverträge, die erstarkende Umweltbewegung mit Slogans wie “Atomkraft? Nein Danke” oder “Jute statt Plastik” gehörten ebenso in dieses Jahrzehnt wie Schlaghosen, Prilblumen, Cindy & Bert oder Dalli Dalli: Ein solch farbenfroher Optimismus wurde seither nie wieder propagiert.

Das Kasseler Tapetenmuseum in Schloss Wilhelmshöhe, Teil der Museumslandschaft Hessen Kassel, zeigt nun bis 25. September die knallbunten 1970er für die Wände: Wilde Muster, schräge Kataloge und bizarre Werbesprüche wechseln sich ab mit Blicken in private Wohnlandschaften von Hessinnen und Hessen. Tauchen Sie ein in typische Raumstimmungen der Zeit und genießen Sie Kunstwände von Niki de Saint Phalle und Jean Tinguely. Und bringen am besten eine Sonnenbrille mit… (db, 17.4.22)