invisibilis – der Kirchenwiederfinder

Kann eine moderne Kirche unsichtbar werden? Wenn sie aus dem liturgischen Gebrauch genommen, in andere Nutzung gegeben oder gar abgerissen wird, dann gehen oft auch ihr Name und ihre Geschichte „verloren“. Daher macht mR mit der virtuellen Karte „invisibilis“ diese verborgene Kirchenlandschaft Stück für Stück wieder sichtbar:

Sortieren nach
  • Veröffentlichungsdatum (neuer -> älter)
  • Postleitzahl (9 -> 0)
  • Baujahr (2018 -> 1850)
  • Patrozinium (Z -> A)
Raster
Liste

St. Bonifatius

Brahmkamp 15, 26123 Oldenburg

1Picture(s)
ab 2018 Aufgabe der Kirche diskutiert, November 2020 geschlossen, Abriss angekündigt.
1960

St. Antonius Abbas

Antoniusstraße 8, 44793 Bochum-Stahlhausen

2Picture(s)
2008 geschlossen, 2012 profaniert, 2020 angekündigt, dass Kirche zu Wohnungen umgebaut werden soll.
1902

Stephanuskirche

Westerholter Straße 92, 45894 Gelsenkirchen-Buer

3Picture(s)
2015 Verkauf an privat angekündigt, um umliegendes Gelände mit Altenheim zu bebauen, dessen Teil die Kirchen werden soll, Gemeindehaus abgerissen, Fertigstellung der Altenheimbauten für Sommer 2020 angekündigt, liturgische Nutzung soll weiter möglich sein.
1970

St. Michael

Kirschgartenstraße/Lenbachweg, 69121 Heidelberg-Südstadt

6Picture(s)
2020 Abriss geplant für Neubauten.
1963

St. Marien

Hospitalstraße 14, 53545 Linz am Rhein

6Picture(s)
2020 mögliche Abrissgefahr durch entdeckte Bauschäden, November 2020 profaniert.
1968

Liebfrauenkirche

An der Liebfrauenkirche/Ohlingspfad, 56564 Neuwied-Heddesdorf

13Picture(s)
2020 Verkauf an Investor auf Abriss geplant, der sich wieder zerschlagen hat.
1958
1348 SuchergebnissePer Page