invisibilis – der Kirchenwiederfinder

Kann eine moderne Kirche unsichtbar werden? Wenn sie aus dem liturgischen Gebrauch genommen, in andere Nutzung gegeben oder gar abgerissen wird, gehen oft auch ihr Name und ihre Geschichte „verloren“. Daher macht mR mit der virtuellen Karte „invisibilis“ diese verborgene Kirchenlandschaft Stück für Stück sichtbar – und für unbeschwerte Ausflüge haben wir noch ein paar einfach sehenswerte Kleinkirchen dazugepackt (K. Berkemann, seit 2017).

Sortieren nach
  • Veröffentlichungsdatum (neuer -> älter)
  • Postleitzahl (9 -> 0)
  • Baujahr (2018 -> 1850)
  • Patrozinium (Z -> A)
Raster
Liste

St. Paulus

Tangabucht 12, 45357 Essen-Gerschede

4Picture(s)
2017 Aufgabe der Kirche beschlossen, Juni 2021 profaniert, August 2021 Pläne der Caritas bekannt, Gelände zu Hospiz mit behindertengerechten Wohnungen umzugestalten und dafür Kirchenschiff abzureißen, der Turm soll erhalten bleiben, Beginn der Arbeiten noch 2021 geplant.
1956

Kathol. Kirche

Große Krauthöferstraße 16, 17033 Neubrandenburg

1Picture(s)
Nach Neubau (St. Josef und St. Lukas, 1980) Abriss für Straßenerweiterung geplant, schließlich 1996 umgenutzt für kulturelle Zwecke.
1907

Ev.-Ref. Kirche

Störtebeker Riede/Alter Sielweg, 26506 Norden

2Picture(s)
2021 umgenutzt zu Dorfgemeinschaftshaus "Lüttje Kark".
1961

Methodist. Kirche

Bietigheimer Straße 6, 74343 Sachsenheim-Kleinsachsenheim

1Picture(s)
2021 geschlossen und im Verkauf begriffen (an privat).
1907

Auferstehungskirche

Kurt-Adams-Platz 9, 21031 Hamburg-Bergedorf

1Picture(s)
2021 Abriss diskutiert, Entscheidung soll bis 2022 fallen.
1971

Paul-Gerhardt-Haus

Böcken 16, 48317 Drensteinfurt-Walstedde

3Picture(s)
Juli 2021 geschlossen, Haus verkauft an Kommune, solle weiter "Haus für die Dorfgemeinschaft" bleiben.
1990
1439 SuchergebnissePer Page