Der Tag des offenen Denkmals steht in diesem Jahr am 9. und 10. September 2023 in Berlin unter dem Motto „Voller Energie“. Unter den mehr als 300 Angeboten fallen zwei poppig-futuristische Bauten der 1970er Jahre ins Auge. Einer von ihnen diente ursprünglich als Frachthalle am inzwischen denkmalgeschützten Flughafen Tegel TXL, der 1974 nach den Entwürfen von Meinhard von Gerkan, Volkwin Marg und Klaus Nickels fertiggestellt wurde. Heute hat hier „.GUT Am Flughafen 1“ (Flughafen Tegel 1, 13405 Berlin-Reinickendorf) seinen Sitz – ein Kollaborations-Zentrum für Forschungsinstitute, Startups, Innovationseinheiten und NGOs. Am Samstag und Sonntag, 9. und 10. September 2023, werden durch die Ehemalige Frachthalle jeweils um 14, 16 und 18 Uhr Führungen angeboten. Treffpunkt ist am Eingang, eine Anmeldung bis zum 8. September erforderlich unter: GUT Am Fluhafen 1 GmbH, tagdesoffenendenkmals@amflughafen1.de.

„Gigantischer Lost Place“, so wirbt die Stadt Berlin für ihre Veranstaltung im zweiten Großbau der 1970er Jahre. 320 Meter lang und über und über mit Aluminium verkleidet, wurde das International Congress Centrum (ICC) bis 1979 nach Plänen von Ralf Schüler und Ursulina Schüler-Witte errichtet. Einst galt das Tagungszentrum als das größte ihrer Art in Europa, doch seit knapp zehn Jahren ist es geschlossen und für Besucher:innen nur in Ausnahmefällen zugänglich. Unter dem Motto „48h ICC“ wird das Gebäude (Messedamm 11-12, 14055 Berlin-Charlottenburg) nun am 9. und 10. September 2023 kostenfrei geöffnet. Interessierte müssen dafür vorab online ein Zeitfenster buchen. Die Dachterrasse ist während der Öffnungszeiten für alle Besucher:innen zugänglich. (kb, 11.8.23)

Berlin, ICC (Bild: Felipe Tofani, CC BY SA 2.0, 2021)

Berlin, ICC (Bild: Felipe Tofani, CC BY SA 2.0, 2021)

Anmelden

Registrieren

Passwort zurücksetzen

Bitte gib deinen Benutzernamen oder deine E-Mail-Adresse an. Du erhältst anschließend einen Link zur Erstellung eines neuen Passworts per E-Mail.