Weimar, ehemaliges Hilton-Hotel (heute Leonardo) (Bild: © R.Möhler, CC BY SA 3.0, 2005)

POMO-Tagung in Weimar

Schöner hätte man den Ort des Abendvortrags für die Tagung “Denkmal Postmoderne” der Bauhaus-Universität Weimar und der ETH Zürich nicht aussuchen können: das heutige Leonardo-Hotel, das ehemalige Interhotel Belvedere in Weimar. Schon Mitte der 1980er wurden gleich zwei Wettbewerbe – einer für die Fassaden, einer für die Ausstattung – ausgeschrieben. Bis zur Eröffnung im Jahr 1992 hatten sich die politischen Verhältnisse gewandelt, der Bau wurde rasch von der Hilton- und später von der Leonardo-Gruppe übernommen. Geblieben sind drinnen wie draußen die charakteristischen Zeugnisse postmoderner Architektur der späten DDR-Zeit. Und inzwischen hat sich dieser Stil zum Standortvorteil entwickelt, zumindest aus Sicht der Tagungsteilnehmenden.

Weimar, Hotel Leonardo (Bild: leonoardo-hotels.de)

Mehr zum ehemaligen Interhotel Belvedere auf Best of 90s: Weimar, Hotel Leonardo, Goethesaal (Bild: leonoardo-hotels.de)

Die gesamte Konferenz dreht sich vom 3. bis 5. März 2022 um eine “nicht abgeschlossene” bzw. “nicht-abzuschließende” Epoche: die Postmoderne, worunter die Veranstalter die Architektur und den Städtebau der 1970er bis 1990er Jahre verstehen. Um diesem jungen Kulturerbe, dem aktuell die Überformung oder der Verlust drohen, zu neuer forschender und öffentlicher Wertschätzung zu verhelfen, will man es aus den unterschiedlichsten Perspektiven beleuchten: architekturhistorisch, denkmalkundlich und ganz praktisch mit Blick auf Möglichkeiten des Weiterbauens. Die Teilnahme an der Tagung ist kostenfrei, kann analog (mit beschränkter Teilnehmendenanzahl, 2G+) oder online erfolgen – Anmeldung und weitere Informationen sind online zugänglich.

Weimar, Hilton Hotel (Bild: historische Postkarte)

Weimar, Hilton Hotel, Foyer mit Zwillingstreppe (Bild: historische Postkarte)

Tagungsort ist der Audimax der Bauhaus-Universität Weimar (Steubenstraße 6) – und Ort des Abendvortrags am 3. März 2022 ist der Goethesaal des Hotel Leonardo (Belvederer Allee 25). “Denkmal Postmoderne” ist eine gemeinsame Tagung der Bauhaus-Universität Weimar (Professur für Denkmalpflege und Baugeschichte, Prof. Dr. Hans-Rudolf Meier) und der ETH Zürich (Professur für Konstruktionserbe und Denkmalpflege, Prof. Dr.-Ing. Silke Langenberg) mit Unterstützung der Wüstenrot-Stiftung, in Medienpartnerschaft mit moderneREGIONAL, nach der Konzeption von Kirsten Angermann. (kb, 31.1.22)

Das Programm kann hier heruntergeladen werden.

Schon einmal lesend vorglühen? Das passende Buch gibt es hier.

Titelmotiv: Weimar, Leonardo-Hotel, Außenbau (Bild: © R.Möhler, CC BY SA 3.0, 2005)