Frankfurt, "märklinMODERNE" startet im Deutschen Architekturmuseum (Foto: Wolfgang Martin)

„märklinMODERNE ist hiermit eröffnet“

Wir sind immer noch unter Eindrucksoverload im besten Sinne: Gestern startete die mR-Ausstellung „märklinMODERNE“ im Deutschen Architekturmuseum (DAM) in Frankfurt. Ein herzliches Dankeschön an alle Mitarbeitendend, Mitfiebernden und Mitfeiernden und anbei einige Presse- und Fotoimpressionen zum Nachglühen – oder Vorglühen für Ihren Museumsbesuch, Katalogkauf und DVD-Erwerb. (kb, 19.5.18)

 

TV-Berichte


 

Radio-Interviews

Deutschlandfunk, Corso, 21. Mai 2018:

hr2, 18. Mai 2018:

Deutschlandfunk, Kompressor, 18. Mai 2018:

Bayern2, 17. Mai 2018 (ab Minute 16:49)

SR2, 16. Mai 2018

 

Print- und Online-Berichte

Baunetz, 2. August 2018

VDI-Nachrichten, 2. August 2018

Stuttgarter Nachrichten, 1. August 2018

paysages, 8. Juli 2018

Spiegel-Online, 2. Juli 2018

Floornature, 15. Juni 2018

Rheinpfalz, 26. Mai 2018

Süddeutsche Zeitung, 25. Mai 2018

Mannheimer Morgen, 23. Mai 2018

Sachsenhäuser Wochenblatt, 23. Mai 2018

Frankfurter Neue Presse, 18. Mai 2018

Frankfurt Live, 18. Mai 2018

Frankfurter Neue Presse, 17. Mai 2018

Frankfurter Allgemeine Zeitung/Rhein-Main-Zeitung, 17. Mai 2018

Baunetz, 17. Mai 2018

RTLonline, 17. Mai 2018

Salzburger Nachrichten, 7. Mai 2018

Form, 30. Mai 2018

des Weiteren: Öffentlicher Anzeiger, 19. Mai 2019; Allgemeine Zeitung, 19. Mai 2018

 

Fotoparade

 

Begleitprogramm

  • bis 9. September 2018 im Deutschen Architekturmuseum (DAM) Frankfurt am Main: „märklinMODERNE. Vom Bau zum Bausatz und zurück“.
  • 2. Juni 2018, „Basteln mit Bartetzko“ im Deutschen Architekturmuseum Frankfurt am Main: 16 – 17.45 Uhr, Fachsimpeln mit dem Kurator der Ausstellung (im Museumseintritt enthalten, für Bastelmaterialien wird um eine Spende gebeten).
  • vom 12. Juli bis zum 7. Oktober 2018 in der architekturgalerie am weißenhof, Stuttgart: „Die Villa im Tessin. märklinMODERNE im Ländle“, Vernissage am 11. Juli 2018 um 19 Uhr in der Stuttgarter architekturgalerie am weißenhof.
  • 11. August 2018, Filmpremiere im Deutschen Filmmuseum Frankfurt am Main: 16 – 17 Uhr, Premiere des begleitend zur Ausstellung entstandenen Films „märkinMODERNE“ im Deutschen Filmmuseum (Schaumainkai 41, Frankfurt am Main), anschließend Diskussion mit den beiden Autoren des Films, Otto Schweitzer und C. Julius Reinsberg (es wird Eintritt erhoben).
  • 7. September 2018, Tagesfahrt zur Wiege des Modellbaus, nach Gütenbach im Schwarzwald: zum Faller-Werksmuseum, zu den großen Vorbildern der „Villa im Tess in“ und Co., Voranmeldung (bis 10. August): k.berkemann@moderne-regional.de, 60 € (ab Frankfurt) / 50 € (ab Stuttgart)
  • 22. September im „Buch & Spiel“ in St. Stefan (Rotenwaldstraße 98) in Stuttgart: Die ehemalige katholische Kirche St. Stefan, ein brutalischer Bau von 1976, wird seit Anfang des Jahres als Buchladen genutzt – und als Kulturort. Hier findet von 20 bis 21 Uhr statt die Lesung „Der Superbastler“ – Lebenshilfe aus Modellbau-Magazinen der Wirtschaftswunderzeit. Der Eintritt ist frei.
  • 29. November 2018, 19.30 Uhr: Vernissage von „märklinMODERNE“ im ArchitekturSalon München, die Ausstellung ist in der Folge bis Anfang 2019 zu sehen.

Titelmotiv: Frankfurt, „märklinMODERNE“ startet im Deutschen Architekturmuseum (Foto: Wolfgang Martin)