Darmstadt: Modernes Grün

Das Kölner Rheinparkcafé (Bild: Owi)
Wenn der Nierentisch eine Blume wäre: das Kölner Rheinparkcafé in der gleichnamigen nachkriegsmodernen Grünanlage (Bild: Owi)

Deutschlandweit gibt es ein bemerkenswertes Kultur- und Naturerbe aus den 1950er- und 1960er Jahren zu entdecken: Plätze, Parks und Gärten. Der Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU), der AK Kommunale Gartendenkmalpflege der Deutschen Gartenamtsleiterkonferenz und das Fachgebiet Denkmalpflege an der TU Berlin wollen dies gemeinsam mit Ihnen unternehmen. Das Projekt verbindet Akteure aus Zivilgesellschaft, Verwaltung und Hochschule und führt das Wissen von beruflichen Fachleuten und Ehrenamtlichen zusammen. Das Ergebnis der geplanten Erfassung wird ein Leitfaden zum Erkennen solcher Grünanlagen und zum Umgang mit ihnen sein. Gefördert wird das Projekt von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU).

Schon im September gab es auf einer Tagung in Hannover Einblicke in die Ziele und Vorgehensweisen des Projekts. Nun wird für Interessierte ein kostenfreier Schulungsnachmittag angeboten, ein Fortbildungsnachweis wird ausgehändigt. Am 12. Oktober 2015 können sich „ehrenamtliche Entdecker“ für die Schulung in Darmstadt anmelden (Zeit: 16 bis voraussichtlich 19 Uhr, Ort: Orangeriegebäude, Bessunger Straße 44 (im Orangeriegarten), 64285 Darmstadt). Weitere Informationen und Anmeldung bitte an: Bund Heimat und Umwelt in Deutschland, Adenauerallee 68, 53113 Bonn, 0228/224091, bhu@bhu.de, www.bhu.de. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, ein Reisekostenzuschuss ist auf Anfrage möglich. (kb, 5.10.15)