Verdämmt! (17/2)

Deutschland hat als Land der Dichter und Dämmer eine wachsende Leidenschaft für die Isolierung seiner Bauten entwickelt. Ein Metier, von dem gerade die empfindlichen Oberflächen der Architekturmoderne nicht immer profitieren. Den Abgründen und Auswegen der Wärmedämmung und Oberflächenbehandlung widmet moderneREGIONAL daher ein eigenes Themenheft (Redaktion: Daniel Bartetzko). Mit von der Partie sind die Architekturkritikerin Ursula Baus, der bayerische Generalkonservator Mathias Pfeil, der Fotograf Martin Maleschka u. v. m.

Titelmotiv: Cottbus (Bild: Martin Maleschka)

Inhalt

Verteidigen, was kein Denkmal ist

Verteidigen, was kein Denkmal ist

LEITARTIKEL: Ursula Baus über Sinn und Unsinn der grassierenden Dämmwut – und was das über unser Architekturverständnis aussagt.

Was schief gehen kann

Was schief gehen kann

FACHBEITRAG: Dina Dorothea Falbe durchstreift Berlins Häuserschluchten.

Zweimal Bürofassade

Zweimal Bürofassade

PORTRÄT: Daniel Bartetzko skizziert zwei Frankfurter Sanierungen.

"Klartext!"

„Klartext!“

FACHBEITRAG: Thomas Rempen und 16 Master-Studierende werden laut und kreativ gegen den deutschen Dämmwahn.

"Die Geschwindigkeit ist Teil des Problems"

„Die Geschwindigkeit ist Teil des Problems“

INTERVIEW: Der bayerische Generealkonservator Prof. Mathias Pfeil spricht mit moderneREGIONAL über Forschung, Dämmung, Abwägung und Substanz.

Vorher-Nachher-Platte

Vorher-Nachher-Platte

FOTOSTRECKE: Martin Maleschka besucht Bukarest & Co.

Heft als pdf