Köln, Deutzer Drehbrücke (Bild: © Raimond Spekking, CC BY-SA 4.0, 2019)

Neue Schäden an der Deutzer Drehbrücke

Einer Drehbrücke beim Ein- und Ausschwenken zuzuschauen ist für manche besser als Kino. Auch wenn das Ergebnis vorhersehbar ist, gibt es doch eine wachende Fangemeinde für technische Bauten wie die Deutzer Drehbrücke. Immerhin tut die genietete Stahlfachwerkkonstruktion seit 1908 hydraulisch mit Elektroantrieb (fast) klaglos ihren Dienst. Die Entwürfe lieferte die sog. Harkort’sche Fabrik. Sogar das mit Stahlblech verkleidete Maschinenhaus und weitere Jugendstildetails aus der Bauzeit haben sich weitestgehend original erhalten. Die seit 1980 denkmalgeschützte Brücke stellt mit ihren gut 31 Metern Spannweite für Fußgänger:innen, Rad- und Autofahrer:innen die Verbindung zwischen der Siegburger Straße und Alfred-Schütte-Allee her. Seit den 2000er Jahren wurden immer wieder Reparaturen vorgenommen, deren Umfang sich ausweitete. Im Frühjahr 2021 wurde daher mit umfassenden Sanierungsarbeiten begonnen. Ziel der Maßnahme ist die Restaurierung, wo nötig die Erneuerung der Konstruktion aufgrund von Korrosionsschäden und teils Anpassungen an den aktuellen Arbeitsschutz.

Da während der Sanierung auch Teile der Technik demontiert werden müssen, bleibt die Brücke offen stehen und kann so den Schiffsverkehr ungehindert passieren lassen. Doch nun ist man bei den laufenden Arbeiten auf neue Probleme gestoßen. Die Schäden seien umfangreicher als erwartet, erklärte die Stadt Köln gegenüber der Presse. Wo man bislang Stahlträger ertüchtigen wollte, müsse man jetzt ganze Teile ersetzen, natürlich “in enger Abstimmung mit der Denkmalpflege”. Erst als die Verkleidung des Maschinenhauses abgenommen war, habe man auch hier weitreichende (Rost-)Schäden entdeckt, die eine Erneuerung der Tragkonstruktion unausweichlich machen würden. Grund dafür seien auch unsachgemäße Reparaturen der “Kriegszeit”. Entsprechend rechnet die Stadt Köln mit längeren Bauarbeiten bis August 2022. Auch die Kosten der Maßnahme würden sich voraussichtlich auf 7,6 Euro erhöhen. (kb, 10.12.21)

Köln, Deutzer Drehbrücke (Bild: © Raimond Spekking, CC BY-SA 4.0, 2019)