Rostock-Evershagen, Klinkergiebel "Sonne" nach einem Entwurf von Reinhard Dietrich, 1974-76 (Bild: André Axmann, 2019)

Rostock-Evershagen: Mitmachen erwünscht!

Bereits jetzt wirft der Tag des offenen Debkmals, der bundesweit für den 13. September 2020 geplant ist, seine Schatten voraus. Von offizieller Seite werden coronabedingt digitale Aktionen vernetzt, doch in Rostock-Evershagen will man an die inzwischen fünfjährige Tradition anknüpfen. Hierzu sollen drei analoge Stadtteilrundgänge bzw. -fahrten von Zeitzeugen und verschiedenen Fachleuten begleitet werden.

Der genaue Ablauf und Umfang sind noch offen. Doch fest steht bereits, dass erste Zusagen von Zeitzeugen und Fachleuten vorliegen. Deshalb bitten die Initiatoren um Unterstützung: Gesucht werden Zeitzeugen, die über die Entstehung und Entwcklung der Rostocker Stadtteile berichten können. Ebenso willkommen sind Zeitzeugnisse für eine Präsentationsmappe sowie Helfer, um einzelne Stationen bzw. Gruppen zu betreuen. Interessierte können Kontakt aufnehemen unter denkmal@evershagen.de, weitere und stets aktuelle Informationen finden sich online. (kb, 17.7.20)

Rostock-Evershagen, Klinkergiebel „Sonne“ nach einem Entwurf von Reinhard Dietrich, 1974-76 (Bild: André Axmann, 2019)